Wasserwerk mit Siemens Leitsystem PCS7

Die gesamte Elektro- und Automatisierungstechnik wurde für sechs verschiedene Anlagenteile sukzessiv durch KIMA neu realisiert. Hierzu zählen:
2 x Rohwasserentnahmepumpwerke
1 x Infiltrationsanlage
1 x Brunnenfeld
1 x Reinwasserpumpwerk
1 x Druckerhöhungsanlage

Steuerung: 
6 x SIMATIC S7-400 CPU 410

Bedien- und Beobachtungssystem: 
Erweiterung und Migration das von KIMA realisierten PCS7 Multiserverprojekt
(6 x PCS7 Server)
(4x PCS7 Clients/ bzw. Multiclients)
(1x ES)

Bussysteme: 
Profinet
• zur Anbindung dezentraler Peripherie
• Anbindung der Frequenzumrichter
Ethernet und Modbus TCP/IP:
• zur Anbindung an den Anlagenbus (PCS7)
• Anbindung wichtiger Signale je AS an eine übergeordnete

Besonderheiten: 

PCS7 V9.x mit der APL und IL
4 x TP1900 mit APL/IL Bausteine projektiert


Migration PCS7 (V8.x auf V9.x)


Optimierter Pumpenbetrieb durch automatisierte Fahrweise der
Frequenzumrichter anhand der hinterlegten Pumpenkennlinien


MIS: Acron mit June5


IT-Sicherheit: u.a. durch Segmentierung (Automation Firewall/ScalanceS) und sichere Kommunikation (VPN/V-Lan)