Datenschutz

Informationen zum Datenschutz

Diese Datenschutzerklärung bezieht sich auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der KIMA Gesellschaft für elektronische Steuerungstechnik und Konstruktion mbH (KIMA).

Verantwortlich für die Verarbeitung und Ansprechpartner bei Fragen

KIMA Gesellschaft für elektronische Steuerungstechnik und Konstruktion mbH
Anna-Merian-Str. 5, 48599 Gronau-Epe
Tel.: +49 2565 9346-0
Fax: +49 2565 7848
E-Mail: office@kima.de

Vertretungsberechtigte:
Jürgen Petruschke (Geschäftsführer)
Alfred Klein (Geschäftsführer)
Andreas Boyer (Prokurist)
Dirk Löbbering (Prokurist)

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:
datenschutz@kima.de

Arten personenbezogener Daten, die wir verarbeiten:

In Abhängigkeit der Kunden- oder Vertragsbeziehung verarbeiten wir folgende Kategorien Ihrer personenbezogenen Daten:

  • Kontaktdaten (z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer)
  • Vertragsdaten im Rahmen von Projekten
  • Zahlungs- und Abrechnungsdaten (z. B. Bankverbindungsdaten)
  • Personenbezogene Daten im Rahmen des Beschäftigungsverhältnisses

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitungen

Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten werden zu folgenden Zwecken und auf Basis folgender Rechtsgrundlage verarbeitet:

  • Vorvertragliche Maßnahmen und Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO
  • Datenverarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs.1 a DSGVO)
  • Datenverarbeitung aus berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)

Außerdem verarbeiten wir zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (z. B. wegen handels- oder steuerrechtlicher Vorgaben) auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit.c DSGVO.

Herkunft Ihrer personenbezogenen Daten

Wir erheben Ihre personenbezogenen Daten direkt bei Ihnen, z. B. bei direkten Anfragen an uns. 

Offenlegung personenbezogener Daten gegenüber Dritten (Empfängern)

Eine Offenlegung bzw. Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt im Rahmen der vorgenannten Zwecke. Empfänger personenbezogener Daten können z. B. sein:

  • IT-Dienstleister
  • Druck- und Versanddienstleister
  • Datenvernichtungsdienstleister
  • Berater und Beratungsgesellschaften

Sofern eine Datenweitergabe erfolgt, findet dies i.d.R. im Rahmen einer Auftragsverarbeitung statt. Unsere Dienstleister werden hierfür vertraglich zu einer sicheren, vertraulichen und korrekten Verarbeitung verpflichtet.

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten findet vorrangig im Gebiet der Europäischen Union (EU) statt, soweit wir in diesen Ländern tätig sind. Eine Datenübermittlung außerhalb der EU (in Drittstaaten) oder an internationale Organisationen erfolgt nur, wenn die besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO erfüllt sind.

Dies kann stattfinden, wenn wir im Rahmen eines Auslandsprojekts personenbezogene Daten für dieses Projekt bzw. im Zusammenhang mit der Projektdurchführung übermitteln müssen. Dies wird den Betroffenen dann regelmäßig bereits vorher bekannt sein.

Speicherdauer

Personenbezogene Daten werden zu den genannten Zwecken für die Dauer gespeichert, die zur Erfüllung der Zwecke erforderlich ist und wenn keine anderweitigen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten (HGB, Abgabenordnung) oder gesetzliche Gründe für die Speicherung bestehen. Das bedeutet, dass wir nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten, in der Regel 10 Jahre nach Vertragsende, Ihre personenbezogenen Daten löschen.

Ihre Rechte in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Sie haben uns gegenüber insbesondere folgende Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO),
  • Recht auf Berichtigung, wenn die Sie betreffenden gespeicherten Daten fehlerhaft, veraltet oder unrichtig sind (Art. 16 DSGVO),
  • Recht auf Löschung, wenn die Speicherung unzulässig ist, der Zweck der Verarbeitung erfüllt und die Speicherung daher nicht mehr erforderlich ist oder Sie eine erteilte Einwilligung zur Verarbeitung bestimmter personenbezogener Daten widerrufen haben (Art. 17 DSGVO),
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, wenn eine der in Art. 18 Abs. 1 lit. a) bis d) DSGVO genannten Voraussetzungen gegeben ist (Art. 18 DSGVO),
  • Recht auf Übertragung der von Ihnen bereitgestellten, Sie betreffenden personenbezogenen Daten (Art. 20 DSGVO),
  • Recht auf Widerruf einer erteilten Einwilligung, wobei der Widerruf die Rechtmäßigkeit der bis dahin aufgrund der Einwilligung erfolgten Verarbeitung nicht berührt (Art. 7 Abs. 3 DSGVO) und
  • Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO).

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf, Tel. 0211 384 24-0, Fax: 0211 38424-10, E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

Widerspruchsrecht

Sie können uns gegenüber jederzeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Direktwerbung im Rahmen der bestehenden Kundenbeziehung widersprechen.

Wir werden die personenbezogenen Daten nach dem Eingang des Widerspruchs nicht mehr für die Zwecke der Direktwerbung verarbeiten und die Daten löschen, wenn eine Verarbeitung nicht zu anderen Zwecken (beispielsweise zur Erfüllung des Vertrages) erforderlich ist.

Auch anderen Verarbeitungen, die wir auf ein berechtigtes Interesse i. S. d. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO stützen, können Sie uns gegenüber widersprechen. 

Datenschutzinformationen für Server-Logfiles und Bereitstellung der Webseiten

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  • Das Betriebssystem des Nutzers
  • Den Internet-Service-Provider des Nutzers
  • Die IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  • Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Die Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der System-Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die Speicherung in System-Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit unserer Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Bei der Speicherung der Daten in System-Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

Bei Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich bitte an die oben genannten Kontaktdaten.

Datenschutzinformation gem. Art.13 DSGVO

Stand: 02. Juli 2020