Sekundärbrennstoffanlage für 4 Drehrohröfen

Gesamtes Engineering und Lieferung der Elektro- und Automatisierungstechnik. Beginnend mit dem Pre-Engineering und der Abstimmung zwischen den mitwirkenden Gewerken Bau- und Maschinenbautechnik, der Auslegung und Lieferung der Mittelspannungsseite (2 Transformatoren inkl. Siemens NXPLUS C Mittelspannungsschaltanlagen) eingehaust in 3 Betonstationen, der Niederspannungsseite (8-feldrige Siemens SIVACON Hauptverteilung und 27 eigener Antriebs- und Steuerfelder), Softwareerstellung mit F-Steuerteil, Ausbau der Kabelwege inkl. gesamte E-Montage und Inbetriebnahme.

Die Anlagen zur Verbrennung von Sekundärbrennstoffen spielen eine wichtige Rolle bei der Energiegewinnung und tragen einen fundamentalen Beitrag bei der aktuellen Energiewende.

Steuerung:

  • hochverfügbare SIMATIC PCS 7
  • CPU 410-5H mit 30 Anschaltungen
  • Zusätzliche Nachrüstung in fehlersicheren Bestandssteuerungen mit diverser F-Peripherie

Bedien- und Beobachtungssystem:

  • PCS 7 mit CEMAT

Bussysteme:

  • Profibus / Profinet
    • zur Anbindung dezentraler Peripherie

Besonderheit:

  • Turn-Key Projekt mit enge Abstimmung zwischen Endkunde und mitwirkenden Gewerken
  • Komplexe Dosierung verschiedener Brennstoffe mit Integration in die vorhandenen Ofensteuerungen